Aktuelles

Hallo Einstein hat ein Beratungsstipendium gewonnen. Von über 200 Bewerbern wurden wir mit 99 anderen gemeinnützigen Organisationen ausgewählt. Wir freuen uns sehr. Jetzt haben wir 4 Monate Zeit, um mit erfahrenen Coaches aus der Wirtschaft und dem Non-Profit-Sektor wichtige Themen und Veränderungen zu entwickeln.

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements.  In jeder Wettbewerbsrunde bringen rund 550 Fach- und Führungskräfte als ehrenamtliche Coaches und Jurorinnen und Juroren ihr Wissen und ihre Erfahrung ein. Der Wettbewerb wird seit 2001 veranstaltet und hat bereits über 1.800 soziale Organisationen und Inititativen bei ihrer Weiterentwicklung begleitet und unterstützt.

Hauptförderer sind: Allianz Deutschland AG, Deutsche Bank AG, SAP SE, ProSiebenSat 1, Media SE und McKinsey & Company.

 

Sammeln für den guten Zweck:
Der Verein Akcent e.V. nimmt gern Metallschrott jeglicher Art an. Das kann alles sein, was man im Auto transportieren kann, wie z.B. Kronkorken, Konservendosen, altes Werkzeug, Schrauben, Nägel, Beschläge,Kochtöpfe, Lampen usw. was nicht geht: Drucker, Kühlschrank. Weiterhin wird auch angenommen: Bücher, CDs,DVDs. Kontakt und Annahmestelle: Hanno Kuhn, Bothfelder Str. 40, 30916 Hannover (Altwarmbüchen), Tel. 0163-9743878; Akcent@gmx.net

Kleiderkammer Roderbruch

Die Kleiderkammer nimmt gern Spende nach telefonischer Terminvereinbarung kontaktlos an. Benötigt wird meistens:

  • Bekleidung und Schuhe für Kinder
  • Bettwäsche, Handtücher
  • Ess- und Suppenteller, Wassergläser
  • Elektrokleingeräte

Kontakt: Erika Gundlach-Schröter, Tel. 0176-502 144 17, Bergith Franke: 0175-992 6305, Hülya Feise gEMiDe e.V., Tel. 0178-826 30 32, info@gemide.org, Buchnerstr. 13

gEMiDe: Verein zur Förderung des gesellschaftlichen Engagements von Migrationen und Migranten und Deutschen

 

Sozialberatung & Hartz IV

Sie haben Sorgen, die Sie alleine nicht lösen können? Probleme mit der Miete? Sie verstehen den Brief vom Amt nicht? Sie haben Sorgen und Probleme und wissen nicht mehr weiter?

Wir helfen Ihnen, egal ob Sie sich einfach nur einmal aussprechen möchten oder konkrete Hilfeleistungen, zum Beispiel beim Umgang mit Behörden, benötigen.

Kontakt: Sanna Jungclaus, Dietrich-Bonhoeffer-Kirche, Roderbruchmarkt 18, Tel. 0511-368 7197,         Sanna.jungclaus@dw-h.de